Schlagwort-Archive: Wohlstand

Veranstaltung: Endlich wachsen – Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt!

Auch im Bildungsbereich ist ökonomischer Druck allgegenwärtig. Nicht nur die Organisation von Bildung, sondern auch Bildungsinhalte werden an Zielen der wirtschaftlichen Leistungssteigerung gemessen. Wie steht es aber um Kompetenzen, die nicht unmittelbar der Produktivitätssteigerung dienen – beispielsweise die Fähigkeit, sich konstruktiv und kritisch in die demokratische Gesellschaft einzubringen? Welchen Stellenwert haben Musik, Kunst, Politik oder Geschichte in den Curricula?

Weil ein umfassender Bildungsbegriff und ein umfassender Wohlstandsbegriff eng zusammenhängen, unterstützt die Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen eG (BIGS) die Stiftung Leben & Umwelt | Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen bei einer Veranstaltung, die alternative Konzepte zur Messung von Wohlstand diskutiert:

Endlich wachsen – Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt!

Dienstag, 13.8.2013 um 19:00 Uhr – Paulinerkirche Göttingen

Wachstum und Wohlstand gehen zu Lasten gemeinschaftlicher Ressourcen und der Umwelt. Wir brauchen eine zukunftsfähige und gerechte Gesellschaft, die die ökologischen Grenzen unserer Erde berücksichtigt. Aber nicht „Wachstum oder Schrumpfung“ steht im Vordergrund dieser Debatte, sondern die Art unseres Lebens und Wirtschaftens. Wie das Gelingen kann, hat die Enquete-Kommission „Wohlstand, Wachstum und Lebensqualität“ untersucht. Die zentralen Ergebnisse, u.a. den „Wohlstandskompass“ wird Dr. Hermann Ott, Mitglied der Kommission vorstellen. Anschließend beleuchtet Marie Kollenrott gemeinsam mit Katrin Beckedorf und Maike Rademaker die Ergebnisse und prüft, was die Erkenntnisse für die regionale Debatte bedeuten.Wir wollen diskutieren:- Wie können wir Wohlstand messbar machen und nachhaltig gestalten?- Auf welche Weise können wir diesen Diskurs gesellschaftlich inklusiv gestalten?

  • Ist ein „Wohlstandskompass“ als alternatives Indikatorenmodell sinnvoll?
  • Was würde ein „Wohlstands- und Nachhaltigkeitsgesetz“ anstelle des „Stabilitäts- und Wachstumsgesetzes“ bedeuten?
Referent_innen:
Input: Dr. Hermann Ott, MdB (B90/ Die Grünen)
Katrin Beckedorf, Geschäftsführerin VEN
Maike Rademaker, Wirtschaftsjournalistin
Moderation: Marie Kollenrott, Kreisvorstandssprecherin (B90/ Die Grünen)
In Zusammenarbeit mit der Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen eG www.bildungsgenossenschaft.de
und und dem Entwicklungspolitischen Informationszentrum EPIZ www.epiz-goettingen.de
Download Programmflyer (PDF)
Veranstalter Stiftung Leben & Umwelt | Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen
Veranstaltungs- ort
Paulinerkirche, Göttingen
37073 Göttingen, Papendiek 14
Lageplan