Partnerschaft für Demokratie

 

Die Partnerschaft für Demokratie (PfD) im Landkreis Göttingen ist eine von bundesweit mehr als 300 „Partnerschaften für Demokratie“ im Bundesprogramm „Demokratie leben!“. Sie wird finanziert durch das Bundesamt für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Die Partnerschaft verfügt über zwei Fonds, aus denen Mittel beantragt werden können. Für das Jahr 2020 stehen 45.000 Euro im Aktions- und Initiativfond und 10.000 Euro im Jugendfond für Projekte der Demokratieförderung bereit.

Der Aktions- und Initiativfonds dient der Projektförderung einer breiten Zivilgesellschaft. Das zentrale Gremium für die Vergabe der Projektgelder des Aktions- und Initiativfonds bildet der sogenannte Begleitausschuss, der sich aus Akteuren der Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung und des Jugendforums zusammensetzt. Ein weiterer Schwerpunkt der Partnerschaft liegt auf der Förderung demokratischer Strukturen und zivilgesellschaftlichen Engagements von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Durch den Jugendfond können solche Projekte der Beteiligung oder Initiative von Jugendlichen und jungen Heranwachsende (bis einschließlich 27 Jahren) gefördert werden. Die Entscheidung über die Förderung der Projekte durch den Jugendfond treffen die Jugendlichen aus dem Jugendforum.

Die externe Koordinierungs- und Fachstelle wurde bei der Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen eG (BIGS) eingerichtet und bildet die erste Anlaufstelle bei Problemlagen und Projektideen im Fördergebiet der Partnerschaft. Sie berät und unterstützt gemeinnützige Vereine von der Ideenfindung bis zur Abrechnung von Projekten.

Zur Kofinanzierung stellt der Landkreis Göttingen die am 15. Dezember 2014 neu geschaffene Stelle zur Förderung von Vielfalt , Demokratie und Toleranz zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Göttingen.